Kitten         Frühere Würfe         Abgabe der Jungen

 

1.10.2018

 

Kitten:

Wir erwarten im November 2018 Nachwuchs von Rhianna und von Carleen:-))))

 


D-Wurf v. Shanaia, 9 Wo.

 

An dieser Stelle möchten wir betonen, dass wir keine Kitten per Internet verkaufen. Unsere Homepage dient lediglich zur Information. Reservationen machen wir nur, wenn wir zukünftige Katzenkäufer vorgängig persönlich kennen gelernt haben, denn der zukünftige Platz unserer Lieblinge liegt uns sehr am Herzen (bitte lesen Sie dazu auch "Abgabe der Jungen" weiter unten auf dieser Seite). Ebenso geben wir unsere  Kitten nicht in Einzelhaltung oder ungesicherten Freilauf ab.

Da wir in kleinem Rahmen züchten und einige wenige ausgewählte Verpaarungen pro Jahr haben, ist es von Vorteil, sich bei Interesse an Kitten frühzeitig mit uns in Verbindung zu setzen.

 

Geplante Verpaarungen

 

 

 

Frühere Würfe:


Auf Bild klicken, um auf die Seite "Frühere Würfe"
zu gelangen mit vielen Fotos & Infos...

 

 

 

Abgabe der Jungtiere:

Unsere Jungtiere wachsen mit viel Liebe in der Familie auf. Die Geburt erfolgt an dem von der Kätzin gewählten Ort (oftmals auch im Bett), und die ersten Wochen verbringt die Katzenfamilie in unserem Schlafzimmer, um sich von der Geburt in Ruhe erholen zu können. Danach steht ihnen das ganze Haus zur Verfügung, damit die Kleinen von Anfang an mit den täglichen Geräuschen in Kontakt kommen und damit vertraut werden.

Bis zur Abgabe mit mind. 14 Wochen werden die Jungen mehrmals entwurmt und 2x gegen Katzenschnupfen und Katzenseuche geimpft und haben einen FFH-Stammbaum. Zusätzlich sind sie Leukose getestet und geimpft. Für die Aufzucht verwenden wir nur hochwertige Premium-Futter, vorwiegend Nassfutter sowie Rohfleisch ergänzt mit Vitaminen, Calcium, Taurin etc. (siehe dazu unter "Gesundheit": Ernährung). Unsere Zuchtkatzen sind alle getestet, geimpft, Blutgruppe bestimmt und PKD (genetische Nierenerkrankung) sowie HCM (genetische Herzerkrankung) untersucht. Die Weibchen werden nur einmal pro Jahr gedeckt, um ihnen eine gute Erholung zwischen den Würfen zu ermöglichen. Unser Ziel ist es, gesunde und wesensstarke Jungtiere aufzuziehen und den Standard der Heiligen Birma zu erhalten. Dabei haben für uns die Gesundheit und der Charakter erste Priorität!

Die Katzenkinder werden von uns persönlich zu ihren neuen Besitzern gebracht, um einerseits den Kleinen einen vertrauten und guten Einstieg am neuen Ort zu geben und andererseits den neuen Katzenbesitzern mit allfälligen Tipps zur Seite zu stehen. Auch nach dem Verkauf stehen wir jederzeit bei Fragen zur Verfügung.

Für uns ist die Birmazucht ein wunderschönes Hobby, das wir mit viel Liebe und Engagement betreiben. Die Tiere sind bei uns Familienmitglieder und keine Sache. Wir züchten nur in kleinem Rahmen, damit wir jeden Wurf mit derselben Liebe und Aufmerksamkeit grossziehen und umsorgen können. Deshalb ist es uns auch ein grosses Anliegen, dass unsere kleinen "Wollknäuelchen" an schöne und liebevolle Lebensplätze kommen. Sie werden nur in Wohnungshaltung mit gesichertem Auslauf (eingenetzter Balkon und/oder eingezäunter Garten) und in Katzengesellschaft oder zu zweit (damit die sehr geselligen Birmchen nicht vereinsamen) abgegeben. Gerne geben wir die Kleinen auch zu Familien, da sie durch unsere zwei Kinder an ein reges und verspieltes Leben gewöhnt sind.

 

Abgabe von erwachsenen Katzen:

Unsere Zuchtideale bestehen darin, dass unsere Zucht klein bleibt, damit wir auch für die Kastraten genügend Platz und Zeit haben. Denn mit den Jahren wächst man mit den Tieren sehr eng zusammen, hat eine schöne Beziehung mit ihnen und sie gehören zur Familie, so dass man sie nach "getaner Arbeit" nicht einfach weggeben mag.

Je länger wir jedoch züchten und hinter die Kulissen sehen, um so mehr lernen wir leider auch die Seite der Abgabe von erwachsenen Tieren kennen. So gibt es immer mal wieder eine Situation, wo ein Züchter sich von einer Katze trennen muss, auch wenn er es eigentlich gar nicht will! Dies kann sein, weil sich einzelne Tiere in der Gruppe nicht vertragen oder eine Katze nach der Kastration in der Rangordnung massiv absteigt und dies nicht akzeptieren kann, vor allem wenn sie vorher das Alphatier war. In diesen Fällen ist es dem Tier gegenüber fairer, ihm einen schönen Lebensplatz zu suchen, als es leiden zu lassen. Solche Situationen sind jedoch für einen stark mit seinen Tieren verbundenen Züchter nicht einfach und es fällt ihm sehr schwer sich nach dieser langen Zeit von dem lieb gewonnen Tier zu trennen. Er wird in diesem Fall einen besonders schönen und liebevollen Lebensplatz für diese Katzen suchen...

Falls Sie auf der Suche nach einer erwachsenen Katze sind, welche ihre "ärgste Flegelzeit" hinter sich hat und erzogen ist, so sind wir Ihnen gerne dabei behilflich oder wissen vielleicht von einer entsprechenden Katze bei einem befreundeten Züchter.


© Copyright & Webdesign by  D. & J. Karrer